Dein erstes Shooting?

Bist Du auf diese Seite gelangt, weil ich Dich angesprochen und Dir meine Visitenkarte überreicht habe, so gehörst Du zu denjeigen, die mein Interesse geweckt haben mit Dir zusammen einen Tag im Studio oder auf einer Location zu verbringen, um mit Dir gemeinsam zu erforschen, welche Facetten, welche Licht- und Schattenseiten Du hast.

Es liegt an Dir, sollten Dir meine Bilder gefallen, ruf einfach an!

Wenn Du das erste mal vor der Kamera stehst, hier ein paar wichtige Hinweise:

TFP-VERTRAG

  • Ich arbeite ausschließlich auf der sog. TFP-Basis, (Die Bezeichnung time for prints (auch time for pictures) steht in der Fotografie für eine Vereinbarung zwischen einem Fotomodell und einem Fotografen, bei der das Modell nicht mit einer Gage, sondern mit den Resultaten der Fotoaufnahmen für seine Dienste entlohnt wird. Hierzu wird immer ein Vertrag zwischen Model und Fotograf aufgesetzt, welcher beiden Seiten die nichtkommerzielle Nutzung der Bildrechte erlaubt, ebenso enthält dieser Vertrag Einzelheiten über die Veröffentlichung und die zur Verfügung Stellung des Bildmaterials.

VISAGISTIN

  • Häufig arbeite ich in Folgeshootings mit einer Visagistin/Hairstylistin zusammen, die mich berät und unterstützt. Die Kosten hierfür trage ich! Möchtest Du schon im ersten Termin mit einer Visa arbeiten, werden die Kosten gerecht geteilt. (In der Regel ca. 50-70 € pro Shootingtermin) Es reicht aber völlig aus, dass Du Dich selbst schminken kannst! Im Studio ist alles, was für ein Standard-Makeup benötigt wird vorhanden. Das erste Shooting dient aber meist dazu herauszufinden, wie Du vor der Kamera wirkst und in welches Licht ich Dich setzen muss. Du solltest aber Dein indiviuelles „Schminkset“ zum Termin mitbringen!

DAUER

  • Ein Shooting dauert ca. vier Stunden manchmal aber auch länger. Die Erfahrung hat hier gezeigt, dass aller Anfang schwer ist und zunächst die „Chemie“ aufgebaut werden muss, um gute Ergebnisse zu erzielen. Nimm Dir also bitte genügend Zeit, damit kein Terminstress entsteht, welcher sich immer negativ auf die Ergebnisse auswirkt.

BEGLEITPERSON

  • Das Mitbringen von Begleitpersonen, gerade beim Erstschooting, ist erlaubt und gewünscht! Üblicherweise haben wir uns vorher nur flüchtig vorstellen können und es war wenig Zeit uns kennen zu lernen. Da es gerade in dieser Branche viele „dunkele Schafe“ gibt, welche die Fotografie zu einer Kontaktbörse degradieren, ist das notwendige Vertrauen meiner Erfahrung nach deutlich schneller aufgebaut, wenn eine Freundin oder Freund anwesend sind. Optimalerweise hilft diese/dieser bei der Auswahl der einzelnen Themen, dem Aufbau am Set oder einfach beim Kaffee kochen! Oder noch besser ist es natürlich, wenn beide einzeln und/oder gemeinsam vor die Kamera treten. Darüber hinaus bin ich glücklich verheiratet und suche keinen Flirt oder ein dubioses Date!

KLEIDUNG

  • Eine häufig gestellte Frage ist die Auswahl der Kleidung, welche Du zum ersten Shooting mitbringen solltest: Hier hat sich als sinnvoll erwiesen, Kleidung aszusuchen, in der Du Dich wohl fühlst! Der Lieblingspullover, die ausgefranste Jeans, das Merch-Shirt, aber genauso gut das Ballkleid oder der Smoking eignen sich bestens. Als Faustregel gilt jedoch: Nicht zu bunt und besser einfarbig! Weißes Oberteil und schwarze Hose/Rock sollten für SW-Aufnahmen mitgebracht werden. Im Studio habe ich mit der Zeit einen vielfältigen Fundus an Bekleidung unterschiedlichster Art zusammengestellt. Vom Designerkleid über Brautkleider bis zum Chapeau-Claque ist alles in unterschiedlichen Größen vorhanden! Das einzige, was sehr schwierig ist, ist das Vorhalten passender Schuhe. Hier bitte ich darum eigene, einfarbige hohe und flache Schuhe/Stiefel (in dunkelen Farben) dabei zu haben. Hohe Schuhe (Stiefel/Pumps) tragen oft dazu bei Deine Haltung beim Shooting zu verbessern, da sich dies entscheidend auf die Körperspannung auswirkt!

THEMEN

  • Für eigene Themen-Ideen und Vorschläge zum Set-Aufbau bin ich immer offen, hierbei hilft das Internet mit einer unendlichen Auswahl an Beispielen und fantastischen Szenarien. Wenn Du einen Vorschlag oder ein Lieblingsbild hast, welchen/welches Du mit mir umsetzten möchtest, kannst Du mir gerne im Vorfeld ein Bild oder eine Beschreibung Deiner Idee zukommen lassen. Auch eine ausgefallene Location für ein Outdoor-Shooting ist immer sehr willkommen, solange diese auch erreicchbar und realistisch umzusetzen ist.

 

Das  sollte zunächst erstmal reichen, alles weitere ergibt sich bei der Terminabsprache und im telefonischen Kontakt!

Solltest Du weitere Fragen haben, scheue Dich nicht mich telefonisch oder per mail zu kontaktieren. Eine gute Vorbereitung ist die beste Voraussetzung für ein gelungenes Shooting!

 

Dann hoffentlich bis bald!

 

Jörg Behrenswerth